• AInauten
  • Posts
  • 🔥 15.000 Euro im Monat als Solopreneur mit einer AI-App

🔥 15.000 Euro im Monat als Solopreneur mit einer AI-App

PLUS: Jedes Geräusch erzeugen mit AI

Diese Ausgabe wird dir von HubSpot präsentiert.

Hi AInauten,

Willkommen zur neuen Ausgabe deines AI Lieblingsnewsletters.

Das war ein mysteriöser Moment am Dienstag, oder? Nachdem ChatGPT, Claude, Google Gemini und Perplexity gleichzeitig offline waren, mussten wir tatsächlich für eine kurze Zeit wieder unseren Kopf benutzen.

Aber keine Panik, alles wieder online. Wie alle zeitgleich offline gehen können, kann sich nur im Moment noch keiner richtig erklären… wir bleiben dran.

Das haben wir heute für dich im Gepäck:

  • 🔥 15.000 Euro im Monat als Solopreneur mit einer AI-App

  • ✍️ Mit Perplexity Pages Blogartikel in 3 Minuten schreiben

  • 🎶 Jedes Geräusch erzeugen mit ein paar Zeilen Text

  • 💭 Nimmt uns AI die richtige Arbeit ab, oder die falsche?

Los geht’s!

🔥 15.000 Euro im Monat als Solopreneur mit einer AI-App

Wenn du uns schon länger liest, dann weißt du, dass wir Geschichten von einzelnen Menschen lieben, die AI nutzen, um damit finanziell unabhängig zu werden.

Diese Beispiele zeigen immer wieder, wie viel Potenzial es aktuell gibt. Daher heute das nächste. Meet: Louis Pereira

Louis ist ein super spannendes Beispiel. Zusammen mit seiner Familie führt er ein traditionelles offline Geschäft in Goa, Indien.

Und abends baut er kleine Web-Apps im Internet. Wir sagen “baut”, weil:

Louis kann nicht programmieren.

Vor knapp einem Jahr hat er eine AI-App Idee innerhalb von 12 Stunden zusammengestöpselt und das Ganze live auf X dokumentiert.

Die App heißt AudioPen.

Mit AudioPen kannst du einfach Gedanken vor dich hin stammeln und die App erstellt dir eine klar strukturierte Notiz daraus.

Hier kannst du eine Live-Demo anschauen:

Louis trifft damit einen Nerv und bekommt schnell organisch Kunden. Heute, ein Jahr später, macht AudioPen 15.000 Euro Umsatz - pro Monat 💪!

Wie kann man solche Apps bauen?

Wie oben schon geschrieben, kann Louis nicht programmieren. Dank No Code Tools und AI APIs, ist er aber in der Lage so eine App in wenigen Tagen zu bauen.

Louis nutzt konkret das Tool Bubble dafür.

Bubble erlaubt dir, wirklich mächtige Apps zu bauen. Aber Achtung: Bubble hat eine ziemliche Lernkurve.

Ein alternativer Weg mit No-Code Tools

Wir selber haben uns noch nicht die Zeit genommen es zu lernen, allerdings ist Bubble dafür auch eines vielseitigsten No Code Tools und du kannst damit wirklich fast alles bauen.

Aber es ginge noch einfacher:

  • Eine simple Seite mit z. B. Jotform aufsetzen und mit einem Voice Recorder Button ausstatten

  • Die Voice Note dient als Trigger für die Zapier-Automatisierung

  • Transkribieren mithilfe der OpenAI Whisper API in Zapier

  • Text formatieren und strukturieren mit der ChatGPT App

  • Das Ergebnis per E-Mail an den Nutzer schicken

Klar, das ist alles nicht ganz so smooth wie bei AudioPen, aber die Kernfunktion wäre gleich.

Wir lieben einfach solche Geschichten. Mit ein wenig Wissen, Fleiß und einer Idee können wir alle dank der in der Regel sehr günstigen AI Modelle wirklich coole Anwendungen bauen.

Die uns das Leben einfacher machen und mit etwas Glück sogar signifikant Geld damit verdienen.

✍️ Mit Perplexity Pages Blogartikel in 3 Minuten schreiben

Wir müssen zugeben, dass Perplexity bisher noch recht wenig Thema bei uns war.

Vorab, wenn du Perplexity noch nicht kennst: Es ist eine Art bessere Suchmaschine. Du suchst nach einem Thema und Perplexity liefert dir nicht nur eine Liste mit Links, sondern eine verständlich aufgebaute Seite mit den Informationen aus verschiedenen Live-Quellen.

Wir glauben, dass Google das Konzept irgendwann einfach kopieren wird (was ja jetzt auch schon passiert).

Trotzdem wollen wir heute ein wirklich cooles Update von Perplexity kurz anschauen. Hier aus aktuellem Anlass einmal ein Beispiel:

Nun wurde ein sehr cooles Feature vorgestellt, mit dem du in wenigen Minuten Blogartikel, Guides und mehr erstellen kannst. Der passende Name dazu:

Schau dir am besten kurz folgendes Video an:

Mit wenigen Klicks erstellst du also umfassende Seiten zu verschiedensten Themen. Diese kannst du dann nach Belieben editieren und live stellen.

Hier einmal ein Beispiel:

Wie du siehst wurde hier eine recht aktuelle Nachricht sehr gut aufbereitet. Was zusätzlich noch sehr cool ist, ist der Bereich “Stelle eine weitere Frage”.

Stell dir vor, du erstellst Guides und Blog-Posts und deine Leser können mit der AI weitere Fragen dazu direkt beantworten lassen. Das würde sich auch für diesen Newsletter gut eignen, oder? Wir finden so etwas auf jeden Fall sehr cool.

Ein letztes ABER: Leider kannst du die mit Perplexity erstellten Seiten noch nicht direkt auf einer eigenen Domain hosten. Das wäre die Krönung! Mal sehen, vielleicht kommt das ja noch…

🎶 Jedes Geräusch erzeugen mit ein paar Zeilen Text

Ein kleines Update vom AI SprachTonspezialist ElevenLabs hat es uns angetan: mit dem neuen Feature Sound Effects kannst du bei ElevenLabs nun alle Arten von Geräuschen erzeugen.

Wer irgendetwas mit YouTube, Hörbüchern etc. macht, muss jetzt nicht mehr auf irgendwelche Sound-Effekt-Datenbanken zurückgreifen. Stattdessen kannst du das einfach mit einem kurzen Textprompt generieren lassen.

Das Ganze funktioniert super einfach.

  1. Beschreibung des gewünschten Sounds eingeben

  2. Es werden 4 Varianten erzeugt, die du dann sofort herunterladen kannst.

  3. Das wars …!

Nach Sprache, Musik nun auch noch Geräusche - deiner Karriere als Hörspiel-Produzent steht somit nichts mehr im Weg… 😉 

💭 Das Zitat der Woche

Es ist ein wirklich cooles Zitat und macht uns definitiv nachdenklich.

Dann ist uns aber eingefallen, Waschmaschinen und Spülmaschinen sind doch Roboter, die bereits genau das erledigen… 😉 

Geschafft! Aber kein Grund zum traurig sein. Die AInauten sind schon bald wieder zurück, mit neuem Futter für dich.

Reto & Fabian von den AInauten

P.S.: Folge uns auf den sozialen Medien - das motiviert uns, Gas zu geben 😁! Twitter, LinkedIn, Facebook, Insta, YouTube, TikTok

Wann immer du bereit bist, so können wir dir helfen:

1. AINAUTEN CRASHKURS: Der wohl schnellste und einfachste Einstieg in die Welt der AI. Im Crashkurs lernst du in über 50+ Videos, wie du AI für dich wirklich anwenden kannst. In weniger als zwei Wochen wirst du so zum AI-Experten. Von Prompts, zu Bildern und Videos, bis zu AI im Office ist alles mit dabei. Klicke hier!

2. AINAUTEN PREMIUM: Die Themen aus dem Newsletter tiefer aufgearbeitet. Jede Woche neue AI Praxis-Videos, Tutorials, Tool-Tests, Prompt-Vorlagen, Experimente u. v. m. Wöchentliche Podcasts und News-Zusammenfassungen. Und stelle uns direkt deine Fragen und nutze den direkten Zugang zu uns. Klicke hier!

⭐️ Wie hat dir diese Ausgabe gefallen?

Login or Subscribe to participate in polls.

Join the conversation

or to participate.