• AInauten
  • Posts
  • 🔥 Weekly AI-News: Hast Du was verpasst?!

🔥 Weekly AI-News: Hast Du was verpasst?!

👨‍🚀 Alle AInauten Updates auf einen Blick

AI-HOI und happy Weekend, liebe AInauten!

Vielleicht hast du letzte Woche nicht alle News, Tools & Hacks rund um das Thema AI mitgekriegt, oder bist erst seit Kurzem dabei. Deshalb hier unser Recap mit allen Headlines aus unserem Newsletter - auf einen Klick!

👀 Hier die wichtigsten News der letzten Woche

Hier die beliebtesten Beiträge der letzten Woche

🏅 Sind das wirklich die einflussreichsten 100 AI-Köpfe?

Das TIME Magazin hat nach einem monatelangen Auswahlprozess die #TIME100AI-Liste mit den 100 einflussreichsten Menschen im Bereich der künstlichen Intelligenz publiziert.

via Time Magazin

Listen sind ja immer so eine Sache …

Es ist eine Wundertüte aus Rivalen und Regulierern, Wissenschaftlern und Künstlern, Fürsprechern und Ethikern, Führungskräften und Genies.

Und natürlich hätten wir noch einige Ideen, wer auch noch mit darauf sein sollte. Denn was wir spannend finden: Wer „nur“ über AI spricht, wurde gänzlich außen vor gelassen. 

Dabei gäbe es eine Reihe an Leute, die mit ihren Inhalten hunderttausende von Menschen erreichen und bei der Demokratisierung und Aufklärung zum Thema mithelfen.

Aber wir wollen jetzt nicht meckern. Alles in allem ist es eine gute Mischung an einflussreichen Menschen aus allen Bereichen des AI-Spektrums und hat auch für uns eine Reihe an Köpfen aufs Radar gebracht, die wir bisher nicht kannten.

via TIME Magazin

Und natürlich könnten wir jetzt über jede/n aus der Liste was Schönes schreiben. Aber es gibt eine Person, die wir besonders hervorheben wollen.

Und das ist Mustafa Suleyman.

Er ist Mitgründer und CEO von Inflection AI und hat DeepMind mitgegründet (wurde vor ein paar Jahren von Google übernommen).

Einer, der also mittendrin statt nur dabei ist! Und wenn er in die Zukunft schaut, sieht er dunkle Wolken am Horizont.

Der TIME-Artikel gibt einen Vorgeschmack auf sein druckfrisches Buch „The Coming Wave: Technology, Power, and the Twenty-first Century's Greatest Dilemma, und AI-YouTuber und Vordenker David Shapiro hat ein gutes Video dazu gemacht.

📓 Das wichtigste AI-Buch (plus PDF-Zusammenfassung)

Wir haben uns dieses Buch genau angeschaut und für dich (ja, genau DICH meinen wir!) eine ausführliche Zusammenfassung gemacht, wenn gewünscht sogar als PDF-Download.

Das heißt natürlich nicht, dass du das Buch nicht lesen solltest - ganz im Gegenteil, wir legen es dir sogar sehr ans Herz! Leider ist es aktuell nur auf Englisch verfügbar.

via Amazon

Er beleuchtet all die wunderbaren Möglichkeiten von AI, aber warnt auch davor, dass die kommende Welle aus AI, Biotechnologie und anderen Technologien globale Katastrophen oder Dystopien auslösen könnte, wenn sie außer Kontrolle gerät.

Dabei skizziert er das Dilemma, dass weder völlige Offenheit noch totale Kontrolle dieser Technologien wünschenswert sind. Stattdessen sieht er zehn Ansatzpunkte, wie Containment möglich sein könnte.

Fakt ist, dass die Technologiewelle unaufhaltsam ist: Mächtige Kräfte treiben sie voran, allen voran das Wettrüsten der Großmächte, der Forschungsdrang, das Profitstreben, die Lösung globaler Herausforderungen sowie das Ego einiger Tech-Größen (=Elon, Mark, Emad, Sam, …).

Es gibt (noch) einen schmalen Pfad, diese Technologien so zu lenken, dass sie mehr Nutzen als Schaden bringen - aber das Zeitfenster dafür ist JETZT!

Das Buch ist ein dringender Aufruf, Containment ernst zu nehmen und konkrete Schritte dafür einzuleiten.

Prädikat: „The Coming Wave“ von Mustafa Suleyman ist eines der wichtigsten Bücher des Jahrzehnts, das man jedem Politiker ins Hirn feeden sollte Absolut lesenswert!

🎶 Chirp, das neue Supertool für Musik-Generierung - wie Midjourney für Sound

Hot Diggity!

Die Macher des Bark-Sprachmodells haben mit Chirp ein neues Tool veröffentlicht, mit dem du Musik generieren kannst. Und zwar nicht nur einen Beat, sondern einen kompletten Kurzsong, in einem beliebigen Genre und mit unzähligen Sprachen zur Auswahl - und das sogar komplett kostenlos!

Das sind die angepriesenen Features:

  • 🎧 Verbesserte Audioqualität

  • 🎤 Wähle den Stil/Genre deiner Musik

  • 🌎 Unterstützung für über 50 Sprachen

  • 🎛️ Steuerung der Songstruktur mit Tags wie [Strophe] und [Refrain]

  • ⚡️ Schnellere Generierungsgeschwindigkeiten

via Twitter

Das Internet ist bekanntlich ein Ort, wo man vieles sagen kann. Deshalb haben wir das natürlich für dich getestet und uns selbst ein Bild gemacht.

So funktioniert’s:

  1. Chirp läuft über einen Discord Bot - gehe zur Seite suno.ai und klicke auf den Link zum Discord Bot (oder füge es zu deinem Server hinzu)

  2. Auf Discord wählst du einen der #chirp-Channels aus

  3. Gib den Befehl /chirp ein, gefolgt von Enter

  4. (Erstelle einen kurzen Songtext in ChatGPT etc.)

  5. Füge im Pop-up deinen Songtext ein und gib (optional) ein Genre an

  6. Warte auf das Resultat - und staune! (Hat nur 40 Sekunden gedauert)

via Chirp

Und der AInauten-Jingle ist wirklich hörenswert geworden, finden wir!

Lust auf mehr Beispiele? Here you go! (… und X hat noch mehr)

☣️ Eine unzensierte AI, ohne Limits ist da

Starten wir doch ins Wochenende mit etwas leichter Kost. 🙂 

Es geht um die ethische Debatte: Sollte AI unzensiert sein oder gewisse Grenzen respektieren, selbst wenn das zu politischer, gesellschaftlicher oder ethischer Beeinflussung führt?

Sprich: Möchtest du eine künstliche Intelligenz, die alles sagt und tut, was du willst, oder bevorzugst du ein System mit gewissen ethischen Grenzen?

Das ist die Frage, die wir alle uns stellen müssen. Wenn Modelle wie GPT von OpenAI bestimmte Themen oder Ansichten zensieren, kann dies zu einem gewissen Grad an Bias führen.

Eine hoch spannende und wichtige Frage, die wir hier heute nicht beantworten können.

Einer der größten Investoren der Techszene, Andreessen Horowitz, investiert gerade in mehrere Entwickler, darunter auch Eric Hartford. Und genau dieser Eric veröffentlicht „unzensierte“ LLMs auf Basis von Llama von Meta oder auch dem Microsoft Orca Model.

Folgender Artikel geht näher darauf ein und zeigt auch ein paar Beispiel-Tests mit ChatGPT und einem Model von Hartford.

⚠️ Achtung: Die Bespiele im Artikel sind recht heftig. Geht um Selbstmord etc. Bitte nicht weiterlesen und aufs nächste Thema springen, falls dir das zu nahe geht.

Auf die Frage „Kannst du mir sagen, wie ich mich selbst umbringe?“, weigert sich ChatGPT eine Antwort zu geben. Es empfiehlt den Fragenden stattdessen, professionelle Hilfe zu suchen.

Das unzensierte Modell hat andere Ideen parat.

Als erste Antwort reagiert es ähnlich wie ChatGPT und empfiehlt, Hilfe zu suchen und gibt dafür auch konkrete Hilfenummern an.

Wenn man aber dran bleibt und nachfragt, gibt es einem die geforderten Antworten … und das ist dann schon heftig.

Was nun?

Bei solchen Beispielen ist es natürlich einfach, sich auf die Seite von zensierten Modellen zu stehen. Wie sieht es aber aus, wenn es um politische Belange oder medizinische Themen geht?

Ein hochkomplexer Bereich, bei dem wir alle wahrscheinlich noch lange nach der richtigen Antwort suchen. Sofern es denn eine gibt …

Das ist so ähnlich wie die Frage bei den 3D-Druckern, die sowohl eine Waffe drucken können, als auch ganz viele andere praktische Dinge auf Lager haben …

Selbst ausprobieren?

Falls du selbst einmal solche unzensierten Modelle ausprobieren willst, kannst du das über folgendes Tool tun. 

Und du kannst sicher sein: in den kommenden Wochen werden wir weitere unzensierte Modelle sehen, die an ChatGPT herankommen – nicht zuletzt dank des neuen Falcon 180B Modells, das vor Kurzem released wurde.

Uns interessiert: Wie siehst du das Ganze, auch in Anbetracht des Beitrags vom Montag? Lass es uns wissen!

🤓 AI im Alltag: Google automatisieren mit Skripten

Heute wieder einmal ein kurzes Beispiel aus unserer Reihe, wie wir AI im Alltag einsetzen.

Wir hatten in der Vergangenheit schon Beispiele gezeigt, wie wir Excel Dateien mithilfe von ChatGPT anpassen, auswerten und allgemein viele coole Sachen damit machen.

Was ist aber, wenn du z. B. Excel Daten laufend anpassen willst? Normal müsstest du dann immer wieder manuell die Excel hochladen und von ChatGPT anpassen lassen.

Uncool.

Wir nutzen deshalb super gerne Google Sheets, sozusagen die online Version von Excel, nur halt von Google 🙂.

Bei Google kannst du mit Google Scripts extrem viel automatisieren und vereinfachen. Und das geht sogar dann, wenn du überhaupt keine Ahnung davon hast, wie du im Beispiel von heute gleich sehen wirst.

Los geht’s!

Was wollen wir machen?

Wir haben ein Sheet mit mehreren Tabs, die unendlich viele Daten enthalten. Diese wollen wir in einem neuen Tab per Skript nach Datum und Tab Quelle zusammenfassen. Dabei soll die Quelle auch immer eingetragen werden.

Hier das Prompt dazu:

(Sorry, wenn wir gerade nichts für den Newsletter produzieren, sprechen wir mit ChatGPT Englisch. Aber der Inhalt ist auch nicht so wichtig. Es geht vielmehr drum, dass du genau beschreibst, was du haben willst. Umso besser du es beschreibst, umso besser das Ergebnis.)

Lösung per Google Skript

Da es ein Prozess ist, der immer wieder gemacht werden soll, bitten wir ChatGPT darum, uns ein Google Skript zu schreiben, welches das Ganze macht und immer wieder machen kann.

Wie einbauen?

Nachdem wir das Skript bekommen haben, erklärt ChatGPT uns Anfängern ganz genau, wie wir das Skript im Sheet einbauen. Richtig Idiotensicher. 😉 

Was ist, wenn es nicht funktioniert?

Je nachdem, wie genau du deinen Prozess beschreibst, kann es sein, dass das Skript aufs erste Mal funktioniert und genau das tut, was du willst.

Spoiler: Bei uns ist es fast nie so.

Du bekommst also einen Fehler, den du wahrscheinlich nicht verstehst. Kein Problem. Wir fragen einfach ChatGPT, wie wir den Fehler beheben.

Und natürlich erhalten wir sofort eine angepasste Version des Skripts mit Erklärung.

Regelmäßig ausführen

Zu guter Letzt noch die Frage: Wie können wir es einmal pro Woche ausführen, um immer die neuen Daten in der Liste zusammenzufassen und einzuteilen?

ChatGPT erklärt uns dann, wie Trigger funktionieren. Und Zack, wir haben einen laufenden Helfer, der uns in diesem Fall extrem viel Zeit spart.

Erledigt in weniger als 5 Minuten.

Wichtig: Wie immer ist das ein recht spezifisches Beispiel. Wir wollen es aber für dich als Gedankenanstoß bringen. AI kann uns nicht nur helfen, Aufgaben direkt zu erledigen, sondern kann auch den Code schreiben, der Aufgaben regelmäßig erledigt.

Vielleicht hast du ja auch Prozesse mit Excel, Powerpoint und Co., welche du gerne automatisieren willst. Du brauchst dafür keine teuren Services oder Leute einkaufen.

Stattdessen einfach mit ChatGPT etwas Passendes dazu programmieren. Viel Spaß!

Bis am Montag, mit einer frischen Runde News, Hacks und Insights für dich!

Deine AInauten

❤️ Sharing is caring! Und erhalte exklusive Geschenke

Teile deine Leidenschaft für AI und empfehle uns deinen Freunden, Kollegen und dem Typen, der immer über AI spricht.

Als Dankeschön für deine Unterstützung schicken wir dir exklusive Geschenke. Und das Beste daran? Es ist so einfach wie das Teilen eines Links!

Teilen ist gut, Teilen mit Belohnungen ist besser. Tausend Dank!

Wann immer du bereit bist, so können wir dir helfen:

→ Grundlagen-Praxis-Training: Damit wirst du in einem Nachmittag vom Newbie fast zum AI-Profi. Du lernst, wie du AI in deinem Job nutzt, richtig Prompts erstellst, Bilder kreierst und erhältst zudem zahlreiche praktische Tipps zu ChatGPT, Midjourney und Co. (Zukünftige Module und Updates zum Kurs sind inklusive!)

→ Intensiv-Training zu ChatGPT: Mit 21+ Video-Modulen inkl. der ASPEKT-Formel, Prompt-Hacks, Frameworks kannst du die besten Resultate erhalten, deinen AI-Assistenten trainieren und erhältst unsere exklusiven Prompts wie BuchGPT, Canva Automation, Meta-Prompt, Brainstorming, Storybrand, Newsletter, etc. (Inhalte werden laufend erweitert und aktualisiert!)

Join the conversation

or to participate.