• AInauten
  • Posts
  • 🔥 Weekly AI-News: Hast Du was verpasst?!

🔥 Weekly AI-News: Hast Du was verpasst?!

👨‍🚀 Die wichtigsten AInauten Updates auf einen Blick

Diese Ausgabe wird dir von HubSpot präsentiert.

AI-HOI und happy Weekend, liebe AInauten!

Vielleicht hast du letzte Woche nicht alle News, Tools & Hacks rund um das Thema AI mitgekriegt, oder bist erst seit Kurzem dabei.

Deshalb haben wardier wichtigsten Beiträge ausgewählt und alle Headlines aus dem Newsletter zusammen gestellt – damit hast du alles auf einen Klick!

Das waren alle Headlines der letzten Woche - ein Auszug untenstehend:

Du willst mehr? Dann schaue dir AInauten Premium und den Crashkurs an!

1. AINAUTEN CRASHKURS 

Der schnellste und einfachste Einstieg in die Welt der AI.

Im Crashkurs lernst du in über 50+ Videos, wie du AI für dich wirklich anwenden kannst. In weniger als zwei Wochen wirst du so zum AI-Experten!

Von Prompts, zu Bildern und Videos, bis zu AI im Office ist alles mit dabei.

2. AINAUTEN PREMIUM

Die Themen aus dem Newsletter tiefer aufgearbeitet.

Jede Woche neue AI Praxis-Videos, Tutorials, Tool-Tests, Prompt-Vorlagen, Experimente u. v. m. Wöchentliche Podcasts und News-Summaries.

Und stelle uns direkt deine Fragen und nutze den direkten Zugang zu uns.

🦸‍♂️ AI + Automation = So nutzt du deine Superpower

Die Praxis-Themen von letzter Woche mit eigener App bauen und Telefon-Agent sind sehr gut bei euch angekommen! Heute möchten wir dich deshalb dazu animieren, dir 10 Minuten zu nehmen und selbst etwas auszuprobieren.

Dieses mal nutzen wir nicht Zapier, sondern Make.com. Make bietet ähnliche Features, aber ist noch etwas preiswerter und bietet auch praktische Vorlagen.

Das Thema: Wir bauen eine Mini-Automation an, mit der du automatisch Antwortvorschläge für von dir ausgewählte E-Mails erhältst!

E-Mail-Management ist nach wie vor eine wichtige, aber oft auch zeitfressende Aktivität für die meisten von uns - und das können wir damit ändern. So geht’s!

  1. Du benötigst nur einen kostenlosen Make-Account, eine Mailbox und einen OpenAI-API-Key.

  2. Dann klickst du hier und nutzt die Szenario-Vorlage von Make. Verbinde einfach für jeden Schritt deinen Account - Anpassungen kannst du später noch machen.

  3. Aktiviere dann das Szenario, und ziehe eine E-Mail in deinen Ordner. Nach ein paar Minuten taucht dann eine Antwort in deinen Entwürfen auf, und das sieht dann so aus:

Wir halten die Fähigkeit AI, Automation und No-Code-Tools zu kombinieren, für eine der wichtigsten für die kommenden Jahre.

Dank AI-Tools, die für alle zugänglich sind, hat jeder von uns die Möglichkeit, beeindruckende Dinge zu bauen. Auch als absoluter Nicht-Techie. Das hier war ein klitzekleiner Vorgeschmack auf das, was möglich ist!

Wenn sich genug Interessenten finden, machen wir am 21.05.24 um 18 Uhr einen kostenlosen Live-Workshop zum Thema Automatisierungen mit AI. Falls du Lust hast, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

🧬 AlphaFold 3, das GPT-5 der Biomedizin?

Gut, nun wagen wir einen Blick in die Zukunft: Was wäre, wenn dank AI alles besser wird? Wir wollen dich nicht mit abstrakten Fakten langweilen, sondern haben stattdessen ein paar Beispiele zusammen getragen, die dank Googles neuem AlphaFold 3 Realität werden. Die Lawine der Entdeckungen rollt …

via ChatGPT DALL-E 3

Ohne Fachchinesisch, AlphaFold wird vieles möglich machen … ⤵

  • Bessere Diagnostik: Es lassen sich neue, preiswertere Früherkennungstests für Krebs und andere Krankheiten entwickeln.

  • Tieferes Verständnis von Krankheitsmechanismen: Einblicke in die molekulare Basis von Krankheiten wie Krebs oder Alzheimer.

  • Präzise Medikamente & Impfungen: Personalisierte Therapien und Behandlung von genetischen Störungen, auch für seltene Krankheiten.

  • Höhere Resistenz: Modifikation von Pflanzen, damit sie gegen Trockenheit, Kälte, Schädlinge oder Krankheiten bestehen können.

  • Bessere Ernteerträge: Pflanzen züchten, die Kohlendioxid effizienter nutzen und dadurch höhere Erträge liefern.

  • Verbesserte Konservierung: Proteine, die das Bakterienwachstum hemmen, könnten für länger haltbare Produkte genutzt werden.

  • Umweltschäden beheben: Neue Proteine können Schadstoffe abbauen, Kunststoff zersetzen oder Mikroplastik im Wasser neutralisieren.

  • Kohlenstoffbindung und -speicherung: Design von Proteinen, die CO2 effizient binden und speichern.

  • Effizientere Herstellung von Bioethanol: Verbesserung von Enzymen, die Biomasse in Energie umwandeln.

Ziemlich cool, oder?

Es scheint fast so, als würde jede neue AlphaFold-Version von Google DeepMind die Grenzen des Möglichen weiter in Richtung greifbare Realität verschieben. Ein tiefergehendes Video gibt es bei @2minutepapers, und Demis Hassabis findet auch meist die richtigen, verständlichen Worte.

Last, but not least: Der AlphaFold Server erlaubt Forschern die kostenlose Nutzung (bereits 1,8 Millionen Wissensdurstige sind aktiv)! Du kannst es hier ausprobieren - und lass uns kurz wissen, was dein Anwendungsfall ist.

P.S.: AlphaFold ist nicht allein, es gibt viele neue Errungenschaften!

🇪🇺 Europas größtes Problem für die (AI) Zukunft

Ein super spannendes Panel hat die AI Situation Europas thematisiert.

Wie du vielleicht weißt, zeichnet sich Europa nicht unbedingt durch große AI Unternehmen aus.

Stattdessen hat die EU beschlossen, sie will in einem anderen Bereich führend sein: Regulierung 😉 

Und das ist mit dem EU AI Act auch gelungen.

Tatsächlich war die Überlegung folgende (wenn wir den EU Policy Maker richtig verstanden haben):

  • Um Regulierung kümmert sich noch keiner.

  • Wir gehen das extrem professionell an.

  • Irgendwann werden sich dann andere Länder auch mit Regulierung beschäftigen. Und dann vieles von uns übernehmen, weil schon da und bewährt.

  • Unsere EU AI-Unternehmen haben dann einen Vorteil, weil sie das schon alles umsetzen.

Versteh uns nicht falsch. Wir haben nichts per se gegen Regulierung, wir halten sie sogar für wichtig. Aber wir sollten unsere Prioritäten erstmal woanders hinlegen.

Das Positive ist, dass das sowohl auf EU-Level als auch auf deutscher Ebene langsam ankommt. Der Fokus geht gerade weg von Regulierung hin zur Anwendung.

Ideen hierzu sind, nach dem Green Deal, auch noch einen Tech/AI-Deal auf europäischer Ebene zu forcieren und somit zwei große Bereiche zusammenzuführen.

Das größte Problem in Europa ist …

Nun aber zum Hauptproblem, was wir in Europa zu haben scheinen.

Wir haben nämlich extrem gute Forschung und Technologie. Auch in Sachen AI, sei es Fraunhofer Institut, UnternehmerTUM - Center for Innovation & Business Creation etc. - hier wird extrem gute Arbeit gemacht.

Noch ist zu wenig Kapital und Investitionsbereitschaft da, aber auch das löst sich mehr und mehr, wie man am Beispiel der Schwarz Gruppe auch sehen kann.

Laut einer Panelteilnehmerin hat Europa aber ein anderes Problem:

Unsere Lebensqualität ist einfach so hoch, dass oft der Hunger auf Erfolg fehlt! Wir haben zu wenig Menschen, die Unternehmer werden wollen. Die es schaffen, aus Technologie Geschäftsmodelle zu machen und diese dann erfolgreich vermarkten.

Die große Chance (auch für Nicht-Techies)

Das Ganze hat uns zu einem der ganz persönlich größten Learnings der Konferenz gebracht. Gerade, weil wir ja keine harten Techies sind.

Wir haben hier in Europa super Technologie und auch mehr und mehr Kapital. Was es braucht, sind mutige Generalisten, die ein Produkt und Marketingverständnis haben - und einschätzen können, was mit AI alles möglich ist.

Falls du so jemand bist, such dir Technologiepartner, entwickle Produkte daraus und vermarkte sie!

Let’s MEGA!

(Make Europe Great Again 😉)

In diesem Abschnitt möchten wir noch einmal ein paar sehr coole Erkenntnisse in Sachen Trends und Status Quo zusammenfassen.

Sie kommen überwiegen aus einem Vortrag der Macher des AI Index Reports der Universität Stanford.

Wirklich ein genialer Report, welcher jedes Jahr aufs neue die Trends in Sachen AI misst, analysiert und Ableitungen daraus bildet.

Hier ein paar wichtige Learnings:

AI verbessert sich in einer unglaublichen Geschwindigkeit

Du siehst oben das Ergebnis von Midjourney auf den Prompt hin, ein Harry Potter Bild zu erzeugen. Einmal das erste Model im Februar 2022 und dann noch einmal im Dezember 2023.

Verrückt.

Daher raten wir immer, nicht zu viel eigene Entwicklung zu leisten und seine AI Anwendungen im Idealfall so zu bauen, dass das darunterliegende Foundation Model gewechselt werden kann. Je nachdem, welches gerade wieder schneller besser wird, ist man so sehr flexibel.

Verrückt, was die neuen Modelle in der Entwicklung kosten

Dass gerade bei diesen Foundation Models das Spielfeld nur noch von großen Playern mit nahezu unlimitiertem Geld dominiert werden wird, zeigt die Kostenschätzung oben.

Das erste Transformer Large Language Model hat noch unter 1 Million Euro Trainingskosten gehabt.

GPT-4 dann schon knapp 80 Millionen. Und das aktuelle Google Gemini Ultra liegt dann schon fast bei 200 Millionen US-Dollar. Und das sind nur die Trainingskosten!

Hier wird es für Anbieter mit wenig Kapital sehr schwer sein, auf Dauer mitzuhalten.

AI macht uns jetzt schon deutlich produktiver

Wir sagen ja immer: Nicht AI wird uns sofort ersetzen, sondern Menschen, die AI nutzen, werden diejenigen ersetzen, die es nicht nutzen.

Das ganze visualisieren auch die Ergebnisse einer Studie unter Unternehmensberatern.

Demnach erhöht alleine die Nutzung von GPT-4 die Produktivität um 12%, die Geschwindigkeit um 25% und die Qualität der Arbeit um 40%.

Extrem eindrucksvolle Zahlen, die vielleicht wieder Motivation sind, AI zu nutzen und den Umgang zu lernen. Andere tun es bereits sehr erfolgreich!

Wie sich das auf Unternehmensebene auswirkt, zeigt folgendes Chart eindrucksvoll:

Zusammengefasst zeigt es: AI sorgt jetzt schon in nahezu jedem Bereich für niedrigere Kosten und wachsenden Umsatz.

Man braucht jetzt gar kein BWL-Studium, um zu sehen, dass das eine gute Kombination ist. 😉 

Der letzte Trend: Jeder bekommt einen eigenen Mitarbeiter

Den besten Trend haben wir uns für den Schluss aufgehoben.

OpenAI hat ja gerade das neue Modell GPT-4o vorgestellt. Ein Model, welches multimodal ist. Will heißen: es kann sprechen, hören, sehen, lesen und verstehen!

In Zukunft werden wir also immer unser schlaues Helferlein mit dabei haben, was sieht, was wir machen, mit dem wir sprechen können und was uns direkt helfen kann.

Schau dir am besten das Video hier an:

Generell wird sich die Art, wie wir jetzt mit unseren Handys oder Computern interagieren, grundlegend durch AI ändern.

Es lohnt sich wirklich, den gesamten GPT-4o Produkt Launch anzuschauen:

Oder auch den von Google. Auch hier wurden gerade einige super spannende Neuerungen bekannt gegeben, das Wichtigste in dieser Zusammenfassung in unter 10 Minuten:

Wie gesagt gehen wir auf alles in nächster Zeit noch einmal genauer ein und schauen uns individuelle Cases an.

Für heute soll es erst einmal genug sein.

📖 Buch-Empfehlung: Die KI-Nation (Deutschland)

Zum Abschluss eine Empfehlung zu einem brandneuen Buch, welches die Themen von heute auch noch einmal aufgreift.

“KI-Nation” vom Gründer der Rise of AI Konferenz, Fabian Westerheide.

Fabian zeigt, wie Deutschland nicht nur aufholen, sondern eine führende Rolle in der KI-Revolution und der postfossilen Weltwirtschaft übernehmen kann.

Wir hatten die Gelegenheit schon einmal reinzulesen. Sehr empfehlenswert!

Geschafft! Aber kein Grund zum traurig sein. Die AInauten sind schon bald wieder zurück, mit neuem Futter für dich.

Bis am Montag, mit einer frischen Runde News, Hacks und Insights für dich!

Deine AInauten
Fabian & Reto

P.S.: Folge uns auf den sozialen Medien - das motiviert uns, Gas zu geben 😁! Twitter, LinkedIn, Facebook, Insta, YouTube, TikTok

Wann immer du bereit bist, so können wir dir helfen:

1. AINAUTEN CRASHKURS: Der wohl schnellste und einfachste Einstieg in die Welt der AI. Im Crashkurs lernst du in über 50+ Videos, wie du AI für dich wirklich anwenden kannst. In weniger als zwei Wochen wirst du so zum AI-Experten. Von Prompts, zu Bildern und Videos, bis zu AI im Office ist alles mit dabei. Klicke hier!

2. AINAUTEN PREMIUM: Die Themen aus dem Newsletter tiefer aufgearbeitet. Jede Woche neue AI Praxis-Videos, Tutorials, Tool-Tests, Prompt-Vorlagen, Experimente u. v. m. Wöchentliche Podcasts und News-Zusammenfassungen. Und stelle uns direkt deine Fragen und nutze den direkten Zugang zu uns. Klicke hier!

⭐️ Wie hat dir diese Ausgabe gefallen?

Login or Subscribe to participate in polls.

Join the conversation

or to participate.