• AInauten
  • Posts
  • 🎆 Updates zur AI-Bildbearbeitung💰 neue Business Idee 💼 AI hält weiter Einzug ins Büro

🎆 Updates zur AI-Bildbearbeitung💰 neue Business Idee 💼 AI hält weiter Einzug ins Büro

Tschüss Modelagenturen? AI-Fotoshootings und Bildbearbeitung + eine neue Business Idee

AI-HOI und guten Morgen AInauten!

Wir haben das Netz bis spät in die Nacht durchforstet, um dir die neusten News, Tools & Hacks rund um das Thema AI auf dem Silbertablett zu servieren – und hoffen, dass es schmeckt!

Ein herzliches Willkommen geht insbesondere an die 319 neuen Abonnenten, die seit der letzten Ausgabe dazugestoßen sind!

Heute haben wir ein paar Themen, bei denen du am Wochenende vielleicht tiefer einsteigen willst. Und es erwarten dich mehr als ein Dutzend neuer Tool-Tipps.

  • 🎆 Updates aus der Welt der Bildbearbeitung mit AI

  • 💼 AI hält weiter Einzug ins Büro

  • 💰 Business Idee: Chatbot für WhatsApp

Los geht’s!

📰 Die neue Art von Models + AI-Bildbearbeitung

Aus den zahlreichen Antworten auf unsere Feedback-Fragen (vielen Dank dafür!) wissen wir: Es gibt viele kreative Köpfe unter unseren Lesern!

Daher heute ein paar Updates aus der Welt der Bildbearbeitung:

  • Neues Photoshop + Stable Diffusion Plugin

  • Goodbye, Model Agenturen?

  • Bilder und Ausschnitte ganz einfach verändern – mit Textanweisung

Neues Stable Diffusion – Photoshop Plugin

Stable Diffusion zählt neben DALL-E und Midjourney zu den besten Text-To-Image AI-Tools.

Es gibt nun ein neues Plugin, mit dem du die AI direkt in Photoshop nutzen kannst. Hier der direkte Link zu Github mit ausführlicher Beschreibung.

Grundsätzlich ist es einfach zu installieren und zu bedienen. Etwas technisches Know-how und vor allem Photoshop Kenntnisse schaden aber nicht.

Bilder einfach und schnell verändern, mit Text

Falls du kein Photoshop nutzt, oder dir irgendwelche Github Repositories zu suspekt aufwändig sind, gibt es mittlerweile auch einige coole Photostudio-Tools.

Unsere Empfehlung heute: photoai.io 

Wenn du uns schon eine Weile auf unserer Reise begleitest, dann weißt du, dass wir große Fans von Pieter Levels sind. Er ist ein Indie Hacker und Programmierer, und hat das Tool Photo AI alleine gebaut.

Mit Photo AI kannst du zum Beispiel ein eigenes AI-Model von dir trainieren, indem du ein paar Bilder hochlädst.

Du kannst dieses Model von dir dann alles machen lassen, mit einfachen Chateingaben. Du willst in anderen Klamotten oder Orten sein? Kein Ding, sag einfach, was du willst – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Und mit dem Brush-Feature kannst du auch sehr gezielt auswählen, was du genau verändern willst.

Das Coole: Es gibt eine kostenlose Version des Tools zum Ausprobieren.

Tschüss Model Agenturen?

Ein weiteres spannendes Tool, ebenfalls von einem Indie Hacker, ebenfalls aus Holland: deepagency.com von Danny Postma

Er hat einen ähnlichen Ansatz wie Photo AI, mit dem Unterschied, dass du auch bestehende AI Models auswählen und mit ihnen ein virtuelles Foto-Shooting machen kannst.

Dabei gibt es eine Menge cooler Einstellungen und Features, die den perfekten Foto-Shoot ermöglichen: verwendete Kamera, Licht, Tageszeit etc. etc. Du kannst sogar Posen skizzieren (siehe Screenshot) 🤯!

Bald müssen Models nirgends mehr hinfliegen. Nicht mehr persönlich vor Ort sein. Einfach das trainierte AI Model einer Person (oder keiner echten Person) verwenden und los geht’s…

🦾 AI hält weiter Einzug ins Büro

Wir haben in den letzten Ausgaben ja schon darüber berichtet, wie die verschiedenen AI’s mehr und mehr Einzug ins Büro halten.

Allen voran natürlich die Open AI Technologie und Microsoft, die GPT in nahezu alles integrieren werden. Die neue AI-gepowerte Bing-Suchmaschine hat gerade die 100 Millionen täglichen Nutzer geknackt, und 1/3 davon nutzt den neuen Chatbot täglich.

Und nun betreten auch andere große Player in die Arena. Der CRM-Gigant Salesforce hat gerade verkündet, dass die Software bald AI-Funktionalitäten bekommen wird.

Einstein GPT von Salesforce soll demnach das Arbeiten der Vertriebsmannschaften deutlich vereinfachen.

Über die Einbindung von AI in dem anderen großen CRM, Hubspot, haben wir diese Woche bereits berichtet (hier zum Nachlesen).

Kreative Anwendungen von Tools wie ChatGPT in Google Sheets™ and Docs™ machen die personalisierte Ansprache via E-Mail bereits jetzt zu einem Kinderspiel, wie das folgende Video zeigt.

Bekommen wir jetzt noch mehr Spam-Mails von B2B-Vertrieben? Wahrscheinlich … wir haben den Eindruck, dass es bereits damit losgeht.

Weiter erwähnenswert und für uns (und dich hoffentlich auch) genial: SlackGPT (btw, Slack gehört mittlerweile auch zum Salesforce Portfolio).

Obwohl Microsoft Teams immer besser wird, wir AInauten sind aktuell noch treue Slack-User.

Noch ist SlackGPT in Beta. Es gibt aber bereits eine alternative App, die man hier kostenlos ausprobieren kann.

Wichtig hier: es handelt sich dabei nicht um die offizielle App, sondern um eine vom Entwickler Gary Wu. Das gibt uns zumindest schon einmal einen Vorgeschmack, was künftig zur Verfügung stehen wird.

Solche AI-Co-Piloten halten mehr und mehr Einzug in den Alltag von uns Bürokriegern. Wenn so große Anbieter wie Microsoft, Salesforce, Google und Co. AI integrieren, macht es den Einsatz im Team einfacher – und sorgt hoffentlich auch für weniger Bürokratie in den Compliance-Abteilungen der Konzerne. Just kidding … 😁

via lectrr.be

🧑‍💻 Business Idee: ChatGPT in Whatsapp

Vielleicht hast du dich auch schon gefragt, wie nachhaltig die ganzen Tools sind, wenn sie alle auf derselben Technologie (OpenAI etc.) aufbauen?

Wir sind sicher, dass es in wenigen Jahren 95 % davon nicht mehr geben wird. So war es auch schon mit Tools rund um die Plattformen Google und Facebook. Wie Pilze sprießen sie aus dem Boden, und verschwinden genauso schnell wieder.

Halten wir aber für nicht schlimm, weil man dank der neuen Technologien und APIs auch schnell neue Tools für spezifische Anwendungsfälle bauen kann.

Nicht alles muss für die Ewigkeit gebaut sein – es reicht, wenn das Tool für eine Zeit lang gut läuft und die Kunden happy macht.

Unsere Idee für heute: ChatGPT Assistenten direkt in WhatsApp

Wie cool wäre es, mit der AI einfach bequem über Tools zu schreiben, die wir eh schon nutzen – wie zum Beispiel WhatsApp?

Jeder Nutzer hat seinen persönlichen AI-Assistenten immer mit dabei und kann diesen anschreiben wie einen normalen WhatsApp Kontakt.

Neben typischen Suchfragen finden wir aber vor allem den Einsatz im persönlichen Austausch interessant – so ähnlich wie Snapchat das mit der GPT Integration macht (hier haben wir drüber berichtet).

Natürlich haben wir bei der Suche, ob es die Idee schon gibt, amerikanische Vorbilder gefunden: Ariana, God in a box, Ask Robi, Text GPT, …

Es kann somit ein genereller AI Chatbot für alle möglichen Themen sein, oder ein für spezifische Cases trainierter Bot.

Zum Beispiel für das Lernen von Sprachen, oder als Sales Trainer, Motivator, für psychologische Unterstützung, als Accountability Partner um Ziele zu erreichen etc.

Übrigens, Skype hat das gerade mit dem Bing Assistenten gemacht, den man direkt in Skype kontaktieren oder zu einer Konversation einladen kann.

Trotzdem, immer noch interessant für den deutschsprachigen Markt.

(Wie) kann man das Ganze auch ohne viele technische Kenntnisse umsetzen?

Der „einfachste“ Weg wäre es, eine WhatsApp App zu bauen und direkt an die OpenAI Schnittstelle anzuschließen.

Man könnte aber auch mit Zapier, Pabbly oder Make ein paar Tools zusammenstöpseln, ohne große Programmierkenntnisse.

Wir wollen es nicht einfacher darstellen, als es ist – aber mit diesem Tech-Stack für monatlich knapp 50 Euro hätten wir schon mal eine gute Spielwiese:

Alternativ kannst du auch die brandneue D-ID API nutzen, und einen Chatbot mit Video- und Sprachausgabe machen.

Gerne können wir einmal ein Live-Event machen und so einen No-Code Use Case umsetzen. Bei Interesse einfach unten den Newsletter raten und Kommentar hinterlegen. Wenn genug Interessenten zusammen kommen, setzen wir ein Event auf.

P.S.: Die hier vorgestellte Business-Idee haben wir nun in der freien Wildbahn entdeckt: AI-generated .com domains for your next project - Only.Coms

🖼️ Just do it!

So, wir hoffen, du hast ein paar Ideen und Inspirationen erhalten, wie du AI in deinem persönlichen Umfeld nutzen kannst.

Es gibt so viele Opportunitäten, man muss es nur tun!

Wenn du konkrete Fragen oder Feedback hast, sei nicht scheu und antworte uns einfach auf diese E-Mail.

Das war es für diese Woche von uns. Hab ein schönes Wochenende und wir lesen uns mit neuen Updates am Montag.

❤️ Deine AInauten

P.S.: Hey, du hast uns heute noch kein Feedback gegeben. Ist für uns aber sehr wichtig. Deshalb ganz kurz: welche Themen sind für DICH interessant, welche müssen nicht sein? Let us know!

Einfach die ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️️️️️️ klicken und kurzen Kommentar dazu schreiben.

⭐️ Wie hat dir diese Ausgabe gefallen?

Login or Subscribe to participate in polls.

Jetzt auf den sozialen Medien folgen, wenn du nix verpassen willst - und lass uns gerne mal ein paar 👍 + ❤️ da, damit die Beiträge auch organisch unters Volk kommen.

Fragen, Ideen & Tipps? Antworte uns auf diese E-Mail.

📌 Sharing is caring! Sammle 💯 Extra-AInauten-Karmapunkte und leite den Newsletter an jemanden weiter, der auch davon profitieren kann. 😘

Join the conversation

or to participate.